B-Jugend - Trofeo Mediterráneo – ein Fußballereignis der Extraklasse

Die B-Jugendlichen des TuS Ahrbach nahmen vom 23.03. bis zum 28.03.2013 an der 24. Trofeo Mediterráneo, einem internationalen Jugendfußballturnier von KOMM MIT, in Malgrat de Mar / Costa Barcelona del Maresme, Spanien, teil.

Dieses Fußballereignis werden die Jungs sowie die Betreuer so schnell wohl nicht vergessen: 202 Mannschaften aus insgesamt acht Nationen wie z.B. Panama, Albanien oder Mazedonien hatten sich angemeldet – hiervon waren alleine 72 Mannschaften in unserer Konkurrenz  vertreten. Mit einem ordentlichen 28. Platz beendeten wir das Turnier.

Jedoch stand für uns das sportliche Abschneiden nicht im Vordergrund. Sicherlich wollten wir das Beste versuchen – schließlich sind wir Fußballer und wollen die Spiele gewinnen. Aber uns galt es vor allem Spaß zu haben und das Team, was bereits ein Team ist, noch mehr im Zusammenhalt zu stärken. Auch wollten wir uns als eine Gemeinschaft mit viel Freude und Begeisterung präsentieren. Und dies ist uns ganz sicher auch gelungen.

Doch die Mannschaft durfte sich an der Costa Barcelona del Maresme nicht nur über fußballerische Herausforderungen und gut ausgestattete Fußballplätze, sondern auch über ein sonniges Wetter und interessante Möglichkeiten abseits des Platzes (langer Sandstrand, eine Strandpromenade mit Einkaufs-möglichkeiten und natürlich zahlreiche Diskotheken) freuen. Neben der großen Eröffnungs- und Abschlussfeier war ein Highlight sicherlich der Ausflug nach Barcelona mit dem Besuch des legendären Camp Nou, dem Fußballtempel des FC Barcelona. Das Museum, die Pokalgalerie, ein Gang entlang des Spielfeldes, auf dem sonst nur Messi & Co. kicken und ein Blick in die Kabinen – all das wurde geboten. Das größte Fußballstadion Europas beeindruckte alle Teilnehmer sehr. Danach tourten wir mit dem Bus weiter durch Barcelona. Auf dem Weg quer durch die Stadt besuchten wir das berühmte Olympiastadion, sahen die bekannte Sagrada Familia und überblickten von einem Aussichtspunkt die ganze Großstadt. Schließlich beendeten wir die Tour mit einem Bummeln in der Altstadt. Alle waren begeistert.

Für den reibungslosen Turnierablauf sorgte die sehr gute Organisation durch den Veranstalter KommMit. Dank eines effizienten Shuttlesystems und eines stets umsichtigen Busfahrers und der kurzen Entfernungen konnten wir schnell zu den Stadien gelangen. Norbert, unser Busfahrer, sei hier nochmals besonders erwähnt. Wir hatten viel Spaß mit ihm und waren erstaunt, was so ein Bus alles leisten kann. Ein Navigationsgerät wird sicherlich überbewertet – Norbert bewies, dass es auch ohne ging. Voraussetzung ist allerdings, dass man jederzeit in der Lage sein muss, den Bus zu wenden – egal wo man sich befindet – und sich nicht zu schade ist, die Businsassen nach dem Weg zu fragen. Norbert konnte das. „Wart ihr schon mal hier“ wurde öfters im Bus gehört. Und da war noch die Geschichte mit dem Tanken. Unglaublich wie lange ein Bus ohne zu tanken fahren kann – oder lag dies auch an Norbert?

Auf dem Platz wurden Fair Play, gegenseitiger Respekt und Teamgeist ganz groß geschrieben, denn die Veranstaltungen von KOMM MIT bieten den Kindern und Jugendlichen verschiedener Nationen die Möglichkeit, sich in einem freundlichen und friedlichen Umfeld kennenzulernen und neue Freundschaften zu schließen. KOMM MIT organisiert mittlerweile seit 30 Jahren internationale Jugendfußballturniere und veranstaltet 2013 insgesamt 22 Turniere in 7 Ländern, an denen mehr als 30.000 Spielerinnen und Spieler teilnehmen.







Das Fazit fällt nicht schwer: die Teilnahme an diesem Turnier unter spanischer Sonne wurde zu einem unvergesslichen Erlebnis für alle Beteiligten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0